Probenvorbereitung

Probenvorbereitung

Das vom Probenehmer entnommene und im Labor eingetroffene Probenmaterial wird durch verschiedene physikalische Prozesse zu einer repräsentativen und homogenen Laboratoriumsprobe weiterverarbeitet, an der die weiteren Analysen durchgeführt werden. Im Hochreallager werden die Rückstellmuster auf 2000 Palettenplätzen gelagert.

Probenvorbereitung flüssige oder halbfeste Proben: Schlämme, Abwasser, etc.

  • Homogenisieren (schütteln, rühren etc.)
  • Zentrifugieren
  • Filtrieren

Probenvorbereitung feste Proben: Bodenproben, Abfälle, Holz, Kunststoff, etc.

  • Sieben
  • Herstellung von Sammelproben / Mischproben
  • Trocknung
  • Zerkleinerung (Backenbrecher, Schneidmühle, Scheibenschwingmühle, Ultrazentrifugalmühle, Kugelmühle)
  • Herstellung von Eluaten